• Banner Heaven on Earth 1

November 2015, Partytime im Kindergarten

Das ist immer ein sehr spezieller Tag im Kindergarten, einmal im Jahr ist heftige Party Time ;-)) Die Kinder können aus Herzenslust springen, quietschen, planschen und einfach fröhlich und happy sein.

Eine große Aufgabe für die liebevollen Betreuer, die mit Argusaugen die wilden, forschen Jungs beobachten und die scheuen Mädchen ermutigen, sich doch zu trauen.

Ein Spektakel fürs Herz! Wwnn man dabei steht und zuschaut, freut man sich mindestens genauso sehr, wie die Kinder! Fröhliche, unbeschwerte Stunden!!!

Natürlich gab es zur Stärkung leckere Kekse, Kuchen, Saft und Lollis!! Oh, happy day!

Party Time im Kindergarten 

März 2015, Kurzer Besuch

Bei einer kurzen Stippvisite im Kindergarten sind wir auf einen Haufen friedlich schlafender Kinder gestoßen. Nicht übliches Geschrei und Freude empfing uns  sondern vollkommen erschöpfte Kinder, die Kraft für die zweite Runde sammelten. 
IMG 5854

August 2014, Winterzeit ist Hungerzeit

Weil die Farmer schon vor Jahren ihre Festangestellten entließen und seither fast nur mit Saisonkräften arbeiten ist der Winter für viele Arbeiterfamilien am Kap besonders hart.

So auch in Kylemore, wo die unermüdliche Eva auch in diesem Winter wieder ihr Bestes gibt um wenigstens die kleinsten Mägen der Gemeinde mehr oder weniger regelmässig zu füllen.

in diesem Jahr wird sie tatkräftig unterstützt von unseren beiden Praktikantinnen Melanie und Jaqueline!!

IMG-20140811-WA0001

 

Juli 2014, Treffen über den Wolken

Endlich ist es soweit! Selten erfolgt internationaler Austausch so unmittelbar und 1 zu 1 wie in der Nacht zum 30.Juli. Während Bronwin, der beste Absolvent unserer Serviceschule, auf dem Weg zu seinem zu seinem vier-wöchigen Praktikum bei Herrn Schuhbeck in München ist, fliegen Melanie und Jaqueline in die Gegenrichtung. Die beiden starten am Freitag in ihr Praktikum im Kindergarten Kylemore. Die Begegnung mitten in der Nacht irgendwo hoch über Afrika werden wohl alle drei verschlafen ;-)

April 2014, Gerne zur Nachahmung ;-)))

Unser Freund und langjähriger Sponsor Wilfried, hat sich zusammen mit seiner Frau Carmen ein ganz besonderes Geschenk zu seinem 60. Geburtstag ausgedacht.

Foto 6

Er richtete ein großes Fest aus und bat alle Gäste um eine Spende für den Kindergarten in Kylemore, in dem er sich schon seit Jahren um zwei Kinder intensiv kümmert. Am 9. April konnte er dem Kindergarten nun einen Scheck über 52.922,- Rand überreichen, die für anfallende Renovierungsarbeiten und eine Beschattungsmaßnahme verwendet werden.

Vielen, vielen Dank Wilfried und Carmen für Euer Engagement!

Oktober 2013, Praktikanten im Kindergarten Kylemore

Wieder einmal hat unser Kindergarten in Kylemore Glück. Zwei engagierte junge Menschen verbringen 2 1/2 Monate in Südafrika um zu helfen und Erfahrungen zu sammeln. 

Sowohl die Kinder, als auch Sage und Max sammeln viele neue Eindrücke und Erfahrungen. Alle Beteiligten  profitieren von den unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Besonders für Max und Sage sicher ein aufregender Lebensabschnitt!

image

 

Die Kinderkrippe in Kylemore ist fertig!

Leider konnten wir länger nicht vom Fortschritt des Baus berichten, da unsere Kontaktperson vor Ort im Urlaub war. Trotzdem ist der Bau flink und stetig fortgeschritten.

Zur Erinnerung: so sah es früher aus

vorher.jpg

 

Offizielle Einweihung des Mirja Sachs Daycare Centers

Endlich ist es soweit, das Mirja Sachs Daycare Center ist offiziell eingeweiht.

sachs1.JPG

Mirja Sachs und Barbara Wagner sind zusammen nach Südafrika gereist und haben sich das wunderschöne „Mirja Sachs Daycarecenter“ angeschaut und offiziell eingeweiht. Beide bepackt mit niedlichen weißen Engelteddybären haben Sie den ca. 100 anwesenden Kindern eine riesige Freude bereitet.

Mirja Sachs Daycare Center - ist fertig!

Der Neubau des Mirja Sachs Daycare Centers und die Renovierung der Cteche sind abgeschlossen. Wir danken der Mirja-Sachs-Stiftung, die sich mit einem beachtlichen Betrag am Projekt beteiligt hat, im Namen der Kinder ganz herzlich!

daycare.jpg

Hier ein Brief dazu von Jeanne Bloch:

Der Kindergarten von Kylemore ist eingeweiht

Lage vor Ort

Wir haben das Glück, wieder in unserem geliebten Südafrika zu sein. Dieses Mal mit Freunden und Lebenslinien Mitgliedern und am Freitag den 28. 12. 2007 haben wir nachträglich den renovierten Kindergarten in Kylemore eingeweiht. Als unsere kleine Delegation, bestehend aus sechs Personen, am Kindergarten „ Frank´s Heaven“ (benannt nach dem verunglücktem Mann von Doris Hettlich, die große Summen zur Renovierung des Kindergartens freigemacht haben) ankamen, wurden wir von einer „Engelschar“ empfangen.
 
engel.jpg

 

Umbau der Kinderkrippe macht Fortschritte

An den Bildern kann man deutliche, fantastische Fortschritte erkennen, die Jason, der Baumeister, mit seinem Team erreicht hat.

dsc00012.jpg

Erst einmal hat er es fertig gebracht, zu einem sensationellen Preis Aluminiumfenster zu beschaffen. Normalerweise sind die unwahrscheinlich teuer, aber er hat einfach nach dem besten Deal gesucht und ihn gefunden.

Neue Kinderkrippe in Kylemore

Gesagt getan, die Bauarbeiten in der Kinderkrippe Kylemore haben (fast) pünktlich begonnen.

kindergrippe11.jpg

Die ganze Gemeinde ist in großer (positiver) Aufruhr und kann es noch gar nicht fassen, dass es nun wirklich losgeht.

Kinderkrippe Kylemore

Heute haben wir die Kinderkrippe besucht und waren - im positiven Sinn - total vor den Kopf geschlagen, denn die Kinder sind schon umgezogen worden, für die Bauphase. Eva, die Bürgermeisterin der Gemeinde hat sich bereiterklärt alle Kinder bei sich zu Hause aufzunehmen. Man hat die Garage notdürftig umgestaltet und zu einem gemütlichen Kindergarten gemacht. Die Kleinen haben wir recht fröhlich vorgefunden, sie waren total aufgeregt, dass sie eine neue Kinderkrippe bekommen und umziehen müssen.

kinderkrippe3.jpg
 
Auch dort haben es Aunty Anne und Rosie wieder geschafft, eine warme, fröhliche Atmosphäre herzustellen.Voraussichtlich wird mit dem Umbau am 20. Mai begonnen, wir hoffen darauf, denn bekanntlich mahlen afrikanische Mühlen etwas langsamer.