Das Eagle's Nest Community Center

    Eagle's Nest ist ein wunderbarer Kindergarten für 90 Kinder, inmitten der völlig verarmten Landarbeiter-Gemeinde Grabouw, etwa eine Fahrstunde südwestlich von Kapstadt direkt an der N2 Autobahn.

    Gleichzeitig aber ist Eagle's Nest das nachhaltigste, größte und schönste Infrastrukturprojekt, das Lebenslinien in den bisher 17 Jahren seines Bestehens realisieren konnte.

    Unsere unverzichtbaren lokalen Partner im Projekt Eagle's Nest sind Maria & Selwyn Koen in Ihrer Eigenschaft als Betreiber des Kindergartens und als Vorsitzende der NGO und NPO (Non profit organisation) als die Eagle's Nest schon registriert war, noch ehe wir uns 2016 kennenlernten und begannen von diesem Projekt zu träumen. Mehr zu den Anfängen und der Entstehung von Eagles Nest können Sie hier  nachlesen.

    Eröffnet haben wir mitten während der Pandemie im Mai 2021 und das erste Jahr im Live-Betrieb übertraf alle unsere Erwartungen.

    Im folgenden haben wir für Sie das Projekt in Anlehnung an den Social Reporting Standard (SRS) beschrieben, um Ihnen die Herausforderungen, die Lösung und die Wirkungs dieses Projekts aufzuzeigen.


    Die Herausforderung:

    Im ersten Schritt ging es darum einen „Happy Place“ für 90 der ärmsten Kinder der Gemeinde zu schaffen. Ihnen wenigstens für ein paar Stunden am Tag verlässliche Liebe, Geborgenheit, Struktur, Sorglosigkeit, Spiel, Spaß aber auch vernünftige Ernährung zu ermöglichen und damit auch Hoffnung zu geben. Hoffnung für sie und ihre Erziehungsberechtigten, die in vielen Fällen gar nicht die Eltern sind. Hoffnung darauf, dass es ihnen gut vorbereitet gelingt, die Schule erfolgreich zu absolvieren und damit Hoffnung darauf, später der Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit des Townships zu entkommen. Große Träume sicher, aber wer nicht träumt und wagt, den belohnt das Leben nur selten.


    Die Lösung:

    Der Bau eines Kindergartens der diesem Anspruch auch gerecht wird und nicht ein weiteres liebloses Containergebäude ohne ordentliche sanitäre Einrichtungen oder alten Spielgeräten, die in praller Sonne stehen. Der Traum von einem modernen und gepflegten Kindergarten wurde wahr - durch einen vereinten Kraftakt der Gemeinde, die uns das Grundstück zur Verfügung stellte, Lebenslinien als Fundraiser, Treiber und Projektverantwortliche, Eagle's Nest mit all dem Enthusiasmus, der Expertise, Kinderliebe und Hartnäckigkeit mit der Maria & Selwyn ihren Lebenstraum verfolgten und schließlich unseren vielen, großartigen Spenderinnen und Spendern, die uns allen ihr Vertrauen schenkten.

    Wenn wir nun sagen, dass selbst unsere kühnsten Träume weit übertroffen wurden, dann könnte man Prahlerei vermuten, deshalb haben wir Berichte von Besucherinnen und Besuchern für Sie bereitgestellt, die im Lauf des ersten Betriebsjahres selbst vor Ort waren. 

    Als weiteres Indiz mag gelten, dass uns die Erziehungsberechtigten immer wieder erzählen, dass die Kinder zu Hause anfangen zu weinen, wenn sie ihnen sagen, dass sie, aus welchem Grund auch immer, heute nicht in den Kindergarten gehen können. Eagle's Nest ist wirklich ihr „Happy Place“

    Damit Sie sich aber auch selbst ein Bild machen können, ohne gleich selbst nach Grabouw zu fahren, empfehlen wir Ihnen das kurze Video dass wir für Sie zusammengestellt haben.

    Eagles Nest Video

     

    Die Wirkung:

    Dass der Unterschied, den wir gemeinsam mit Eagle's Nest machen, weit über die Bereicherung des Lebens von jährlich 90 Kindern hinausgeht, merkten wir am Tag der Eröffnung. Tanten, Onkels, Omas, Opas, Mütter oder Väter, bei wem auch immer die Kinder lebten, trauten ihren Augen nicht, als sich die Türen des Nests im Mai 2021 zum ersten Mal öffneten.

    Keiner von Ihnen hatte so etwas Schönes je zuvor gesehen. Die Freude war riesengross und die Frauen begannen spontan zu tanzen. Voller Freude gingen Sie nach Hause und verbreiteten die frohe Kunde. Ihre Kinder gingen nun in einen Kindergarten, den es in Südafrika in dieser Form sonst nur für die wohlhabenden 10% der Bevölkerung gibt.

    Zum ersten Mal das Gefühl, nicht vergessen zu sein, nicht benachteiligt zu sein, ernstgenommen zu werden und wirklich gesehen zu werden.
    Die Gemeinde ist sehr stolz, hat Eagle's Nest adoptiert und sorgt gemeinsam auch für die Sicherheit des Projekts und schützt es vor dem verbreiteten Vandalismus. Entscheidenden Anteil daran haben auch Maria & Selwyn, die beide aus der Gemeinde kommen, die jeden kennen und die stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen haben. Aber die Beiden handeln auch proaktiv.

    Der letzte Corona-Winter war sehr hart für viele Menschen, die zu dieser Jahreszeit meistens arbeitslos sind. Unterstützt durch Spenden von Lebenslinien e.V., eröffnete Eagle's Nest spontan eine Suppenküche und versorgte für viele Monate rund 300 Menschen täglich mit einer warmen Mahlzeit. Inzwischen ist Corona kein grosses Thema mehr, die Not aber nur unwesentlich geringer, weshalb die Suppenküche wieder aktiviert wurde.


    Unsere neue Vision: „Eagles Nest Community Center“

    Dass die Probleme der Gemeinde und besonders der Kinder groß sind, wussten wir vorher bereits. Wie groß sie aber wirklich sind, lernten wir erst mit vielen Besuchen vor Ort und im Laufe der Zeit. Hier von Einzelschicksalen zu berichten, sprengt den Rahmen, deshalb an dieser Stelle nur der Hinweis, dass die meisten von uns sich die Verhältnisse, unter denen Kinder hier aufwachsen, unter denen aber auch besonders viele alte Menschen leiden, nicht wirklich vorstellen können. Die Menschen dort sind in einer Negativspirale aus Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit, Alkoholismus, Drogensucht, Vernachlässigung, Gewalt bevorzugt auch gegen Kinder, Hunger, Gang- und Beschaffungskriminalität, Prostitution, Aids und ungewollten Schwangerschaften von Mädchen im Alter von 12 oder 13 Jahren gefangen.

    Aus dieser Hölle gibt es aus Sicht von Lebenslinien nur einen Weg heraus und der heißt Bildung und sozialer Zusammenhalt. Deshalb weiten wir nun unser Engagement entsprechend aus. Unsere neue Vision heisst "Eagle's Nest Community Center".


    Das Community Center für Kinder und alte Menschen

    Wir planen ein richtiges Gemeindezentrum als Teil der Lösung der vielfältigen Probleme vor Ort. Tausende von Kindern und Senioren werden im Lauf der Jahre von dieser Investition profitieren, die von der Gemeinde mit Bauland kostenlos unterstützt wird.

    Aftercare für Kinder

    Wir wollen die Kinder auf Ihrem Weg auch nach der Zeit im Kindergarten begleiten. Das Stichwort hier heißt „Aftercare“, wir wollen also Kinder und Jugendliche nachmittags von den Straßen holen, die hier aus vielerlei Gründen so gefährlich sind. Wir wollen Ihnen bei den Hausaufgaben helfen und Ihre Energie in eine positive Richtung lenken. Bildung und vor allem Werte vermitteln, Erfolgserlebnisse schaffen, Gemeinschaft fördern.

    Hilfe auch für SeniorInnen

    Aber auch um die Alten wollen wir uns kümmern, denn die fallen hier komplett durchs Raster. Die durchschnittliche Lebenserwartung in Südafrika beträgt rund 64 Jahre und in Gegenden wie diesen nochmal deutlich weniger. Das sagt viel über das Leben der Menschen und ist Grund genug auch in dieser Altersgruppe Hilfestellung zu geben.


    Realisierung des Eagle's Nest Community Center

    Vollständig realisiert, wird das Community Center mehr als doppelt so groß und wegen der vielfältigen baulichen Herausforderungen, leider auch wesentlich teurer werden, als der bestehende Kindergarten.

    Deshalb planen wir die Erweiterung in mehreren Bauabschnitten, die auch unabhängig voneinander in Betrieb gehen können.

    Projektphase I
     
    Erschließung des Geländes inkl. umfangreicher Maßnahmen zum Schutz vor Überflutung durch den durchfliessenden Bach und eine Einzäunung.  € 150.000,00
    Vier Funktionsräume für etwa 120 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und achtzehn Jahren in der Nachmittagsbetreuung inkl. Sanitäranlagen.  € 200.000,00
    Geschätzte Kosten für Projektphase I

    € 350.000,00

     

    Noch im Detail zu definierende Projektphasen umfassen
     
     
    • Bibliothek und Computer Center mit IT Grundinstallation
    • Seniorenclub mit Café
    • Empfangsgebäude und Halle für Versammlungen und Veranstaltungen
    • Großer kommerzieller Gemüsegarten
    • Sportplatz
    • Kletterwand
     
    Die weiteren Projektphasen werden nach Abschluss von Phase I geplant.
     

     

    Ist das alles nachhaltig?

    Ja, das ist es. Wie schon der Kindergarten, so ist auch das Community Center so geplant, dass es auch auf eigenen Beinen stehen kann. Zwar stellt der Staat keine finanziellen Mittel zur baulichen Realisierung des Projekts bereit, aber es gibt es kleine staatliche Unterstützungsprogramme, für den laufenden Betrieb. Zusammen mit anderen Einkommensszenarien aus dem Gemüsegarten und einem kleinen Community-Shop, der bereits in der Umsetzung ist, kann der Traum vom Eagle's Nest und auch das Community Center auch ohne Unterstützung des Vereins weiterleben.

    Finanzierung des Community Centers

    Um unsere neue Vision zu realisieren, brauchen wir auch Ihre finanzielle Unterstützung, um dieses anspruchsvolle und nachhaltige Projekt umzusetzen. Denn die grosse Herausforderung für die Umsetzung dieser Vision ist die Finanzierung und nicht die praktische Umsetzung. Dafür haben wir bereits zuverlässige, vertrauenswürdige Partnerunternehmen vor Ort, die wir sehr gut kennen und mit denen wir schon vieles erfolgreich umgesetzt haben.

    Aus unserem SpenderInnen-Kreis haben wir erste positive Signale für die Unterstützung der ersten Bauphase erhalten. In welcher Höhe sich diese bewegen wird, wissen wir noch nicht. Fest steht, dass wir Unterstützung in entsprechenden Grössenordnungen benötigen, um das Projekt auch zeitnah und nicht erst in vielen Jahren starten zu können. Dabei können sich viele EinzelspenderInnen genauso beteiligen, wie vielleicht Unternehmen oder Stiftungen, die grössere Beträge spenden möchten. 

    Wir wissen durchaus, dass die Sicherstellung der Finanzierung der Bauphase I entsprechende Zeit braucht. Wir sind jedoch sehr positiv gestimmt und haben auch die nötige Geduld.

    Was für Sie als SpenderIn wichtig ist: alle Spenden, die für das Community Center bei uns eingehen, werden auf ein Sonderkonto gesammelt und ausschliesslich für dieses Projekt verwendet. Wir halten Sie über den Fortschritt selbstverständlich auf dem Laufenden.

    Wichtig! Auch kleinere Beträge helfen uns, die wunderbare Vision des Eagle's Nest Community Centers zu verwirklichen.


    Wie kann ich spenden?

    Wenn Sie für dieses Projekt spenden möchten, können Sie dies direkt über unsere Spendenseite tun. Dort finden Sie auch unsere Bankverbindung sowie alle weiteren Informationen für Ihre Spende.


    Danke für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

    Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Wir wissen natürlich, dass wir nicht alle Fragen hier beantworten können, da auch noch viele Punkte offen sind. Wir stehen Ihnen aber gerne auch telefonisch unter +49 (0) 8192 9337370 oder über das Kontaktformular für Ihre Fragen zur Verfügung.

    Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

    Herzlichst

    Stefanie und Thomas Curry