• Banner Eagles Nest
  • Banner Muffin gelb 2
  • Heaven on Earth

Februar 2021: Gute Nachrichten vom Kap

 

1.    Das Dach ist drauf

Auf dem Bild seht Ihr Maria & Selwyn, das Paar für dessen 90 Kinder Lebenslinien aktuell einen Kindergarten in Grabouw baut. Im Bildhintergrund steht  eines von insgesamt drei Gebäuden, die drei Klassenzimmer, die grade letzte Woche erst Ihr Dach aufgesetzt bekamen.
Die zwei können ihr Glück kaum fassen und können es kaum erwarten im Laufe des zweiten Quartals in die neuen Räume umzuziehen. Die Kinder die von diesem Projekt profitieren werden kommen sämtlich aus einem Armenviertel in Grabouw und bei der Anmeldung werden Kinder bevorzugt deren Eltern auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Diese Unterstützung ist zwar verschwindend gering, aber sie dient als Indikator dafür wer den Platz am nötigsten braucht. Banner 3 Haus


2.    Nasheeta & Omar sind auf einem guten Weg

Erst im November hatten wir Euch  um Mithilfe gebeten und viele bewegte das Schicksal der Beiden. Erst kürzlich zu Vollwaisen geworden waren sie bei der drogensüchtigen, sich prostituierenden Mutter gestrandet und grade dabei komplett den Halt zu verlieren.
Unterstützt von Lebenslinien e.V. erklärten Maria & Selwyn sich bereit, die beiden die sie seit Jahren kannten, aufzunehmen. Nach kurzer behördlicher Eskalation sind die beide nun auch offiziell in ihrer Obhut. Maria & Selwyn schlafen temporär in einem kurzfristig errichteten Gartenhaus. Nasheeta & Omar leben dafür nun mit den beiden leiblichen Kindern der Familie im Haus von Selwyns Eltern.  Sie sind in der Familie angekommen. Sie lieben Ihre neuen Eltern und bestehen unbedingt darauf sie Mum & Dad zu nennen. Sie beginnen auch sich zu öffnen und ihre Geschichte zu erzählen. Dabei wird klar dass beide viel mehr hinter sich haben als für eine dreizehn jährige und einen fünfzehnjährigen gut ist und obwohl beide gut in der Schule angekommen sind und sogar als Vorbilder für einen gelungenen „turnaround“ gelten, wird Lebenslinien auch die Begleitung durch einen Psychologen finanziell begleiten den Maria & Selwyn grade organisieren.
Allen Unterstützern und Freunden danken wir an dieser Stelle nochmal ganz herzlich. Ihr alle habt mitgeholfen zwei Kinder zurück auf den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft zu helfen.

Banner 2 Jugendliche


3.    Maria & Selwyn kochen für hungrige Kinder in Grabouw

Bei der aktuellen Lage am Kap ist Ernährung und Hunger noch immer eines der größten Probleme, besonders für die Kinder. Täglich bildet sich eine Schlange, vor der Kirche, in der Maria & Selwyn grade für mehr als 100 Kinder kochen.
Der Staat zahlt dafür wochentags, Lebenslinien deckt das Wochenende und liefert zudem Muffins aus der eigenen Muffin Bäckerei in Strand. Zwar ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber rund 120 satte Kinder am Tag sind besser als nichts. Zudem werden Muffins in einer Vielzahl weiterer Einrichtungen verteilt und sind aktuell mehr denn je ein willkommener Beitrag zur täglichen Versorgung vieler Kinder.

Banner 1 Kleinkind


4.    Zwei neue Klassenzimmer für 60 Vorschüler in Strand

Pünktlich zum Schulstart nach der Pandemiepause vor 14 Tagen konnte Lebenslinien zwei neue Klassenzimmer an die Dr. Joubert Primary School in Strand übergeben. Erbaut auch mit einer großzügigen Spende der bayerischen Staatsregierung werden dort ab sofort jährlich 60 Kinder, die sonst meist auf der Straße spielen, professionell betreut und auf den Schulbesuch vorbereitet. Je mehr Kinder wir in solche Vorschulen holen können, umso höher ist das Niveau der Lehre in der ersten Klasse. Und weil dort dann auf ein festes Fundament gebaut wird, verlaufen die Schulkarrieren vieler Kinder ganz anders und die hohe Rate der Analphabeten sinkt. Kurz gesagt sind das 60 gute Nachrichten jedes Jahr und das über Generationen.

Banner 5 Schule

 


5.    Ebenfalls seit 14 Tagen dürfen auch unsere Fast 11 im Township Lwandle wieder trainieren.

Nach vielen Wochen freuen sich die knapp 100 Jungs und Mädels nun endlich wieder jeden Tag trainieren zu dürfen, wenn auch unter einem strengen Corona Hygiene Regime.
Die Struktur, die Aufgabe das Ziel und die Anerkennung die damit einhergehen sind es die gefehlt haben und die die Kids am langen Ende davon abhält dumme Ideen zu entwickeln oder allgegenwärtigen gefährlichen Verführungen nachzugeben.
Lebenslinien freut sich auch in diesem Jahr wieder helfen zu können bei der Beschaffung von Trainingsutensilien aller Art, ein „Netball“ Netz für die Mädels und besonders Trikots, auf die Jungs wie Mädels so unglaublich stolz sind, dokumentieren Sie doch für jedermann sichtbar ihre Zugehörigkeit zu dieser erfrischend positiven Truppe

Banner 4 Fussball