• Gemüsegarten Banner 3
  • Gemüsegarten Banner 1
  • Gemüsegarten Banner 2

Projektvorstellung: Gemüsegarten für Kylemore

Es gibt mal wieder wunderbare Neuigkeiten. Das Gemüsegartenprojekt in Kylemore ist in vollem Gange. Nachdem wir davon aber noch nicht berichtet haben,  jetzt erstmal von Anfang an.

Schon im Januar hatten wir wieder Kontakt mit der  Mirja Sachs Stiftung, die uns in der Vergangenheit bereits großzügig unterstützte. Die Stiftung entschloss sich, aus Mitteln die sie von der  Africa Foundation USA erhielt, drei Lebenslinien Projekte zu fördern. Eines davon ist das Gemüsegarten Projekt in Kylemore, das mit 25.000,-€ bedacht wurde. 

Ausgeheckt und umgesetzt wurde dieses Projekt, wie so viele zuvor, von unserer Freundin Jeanne Bloch (von unserem Partnerverein Imbali Westen Cape). Sie lebt vor Ort und sieht täglich die Notwendigkeiten. Entstanden ist ein Vorzeige Gemüsegarten, den man einfach nur besuchen kann, in dem kleine Kurse abgehalten  werden und in dem natürlich auch viel Gemüse zum Gebrauch und Verkauf angebaut wird. Die Freude, über den plötzlichen Geldsegen war natürlich unermesslich! Zunächst  musste das dafür ausgesuchte Gelände, gleich neben der Kylemore Highschool erst einmal präpariert werden. 

Bäume wurden gerodet, das"Feld"geebnet, riesige Felsen entfernt. Mit der großartigen Hilfe des benachbarten Weinguts Delair-Graff und ihrem Mitarbeiter  Daniel Kruger wurde der Biogarten des Weinguts kopiert. Sensationell!!!!!!

Daniel stellte große Pflanzbeete auf, mit fruchtbarer Erde, die ausschließlich biologisch gedüngt wird, mit Hilfe von Würmern!! Ein tolles, ausgefuchstes Prinzip. Eine automatische  Bewässerung wurde installiert, erste Setzlinge gekauft und gepflanzt. Natürlich musste, wie  leider immer in Südafrika, auch ein großer Sicherheitszaun errichtet werden. 

Inzwischen ist der Garten fertig und es ist ein ganz wunderbares, nachhaltiges  Projekt. Die Ziele das Projekts sind:

  • Vermittlung von Gemüse und Gartenbau Knowhow an die ca. 70  enthusiastischen Kinder, des neu gegründeten Gartenbau Clubs
  • Belieferung des bestehenden Ernährungsprogramms, in dem bereits Muffins und Suppe verteilt werden 
  • Verbesserung der Ernährungssituation in der Gemeinde und damit verbundene Krankheitsprävention
  • Schaffung von  Bewusstsein für gesunde nachhaltige Ernährung, Bioprodukte, sowie der Hinweis auf die Gefahren von Chemie und Giften in Lebensmitteln 
  • Ermutigung der gesamten Gemeinde nachhaltig an einem Projekt teilzunehmen, das sie gut ernähren kann

Zu alle dem erwirtschaftet das Projekt schon jetzt ca. 180 € in der Woche (Tendenz steigend), durch den Verkauf von  Biogemüse an die umliegenden Restaurants.

Es ist ein weiteres fantastisches,  erfolgreiches Projekt, von dem vor allem die Kinder profitieren. Es macht einfach Freude zuzusehen, mit welcher Freude und Begeisterung sie in der Erde wühlen, pflanzen, eine frische Karotte ernten und Natur ganz bewusst wahrnehmen.
Wieder ein Schritt in die richtige Richtung!

To be continued;-))

Mirja Sachs und der Africa Foundation USA danken wir von ganzem Herzen für ihre tatkräftige Unterstützung.

Just love getting their hands into the soil!

Sie lieben es, ihre Hände in die Erde zu stecken!

Tertia and the High School gardening kids

Tertia und die High-School-Gartenarbeit-Kids

 Sponsors came to launch of organic gardening club

Sponsoren kamen zum Start des Bio-Gemüsegarten Club

 Ready, steady - plant!

Auf die Plätze fertig - pflanzen!

Kylemore Club kids with Gerry, Trevor, Jean and Hannes

Kylemore Club Kids mit  Gerry, Trevor, Jean and Hannes

Yummy magic muffins!

Hmmmmm, lecker, Magic Muffins!